Tagungen

Tagungsorganisation und -moderation / conference organisation and moderation

2.-3.09.2016 Tagung und Fortbildung: KUNSTUNTERRICHT digital_vernetzt_mobil
Über 40 Kunstlehrerinnen und Kunstlehrer, Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst, Studierende und Kulturschaffende kamen aus vielen Bundesländern zusammen, um gemeinsam an Workshops teilzunehmen, ins Gespräch über Unterricht zu kommen und sich zu vernetzen. Konzipiert und organisiert wurde die Tagung von Prof. Dr. Sara Burkhardt (Didaktik der bildenden Kunst an der BURG), Klaus Küchmeister (Medienreferent des BDK e.V. Fachverband für Kunstpädagogik) und Verona Petermann (Medienreferentin des Landesverbandes Sachsen-Anhalt des BDK e.V.). Den Eröffnungsvortrag hielt Dr. Lars Zumbansen, der anschaulich zeigte, wie Schülerinnen und Schüler zu Forschenden werden können, die ihre eigene digitalisierte Lebenswelt zum Gegenstand ihrer Untersuchungen machen. Er führte aus, wie sich nicht nur öffentlicher Raum verändert, sondern wie Schule als lernendes System mit diesen Veränderungen produktiv umgehen kann. In den Präsentationen und Workshops praktizierender Kunstlehrerinnen und Kunstlehrer wurden den Teilnehmenden konkrete Unterrichtsbeispiele vorgestellt und sie konnten digitale, vernetzte und mobile Arbeitsweisen selbst ausprobieren. So erstellten sie kurze Videos, animierten Gifs, experimentierten mit den Kameras ihrer Mobiltelefone oder kombinierten Bilder mit Geräuschen oder Projektionen mit realen Gegenständen.
Referentinnen und Referenten: Robert Hausmann (Ökumenisches Domgymnasium Magdeburg) | Christina Jendrzok (Christian-von-Dohm-Gymnasium Goslar) | Matthias Laabs (Luisen-Gymnasium in Hamburg) | Constanze Schmidt (Gymnasium Grootmoor Hamburg) | Julia Staatz (Werner-von-Siemens-Gymnasium Bad Harzburg) | Carolin Wiese (Ratsgymnasium Minden und Universität Bielefeld) | Lars Zumbansen (Gymnasium Harsewinkel)
Veranstalter: Professur für Didaktik der bildenden Kunst an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle in Kooperation mit dem Medienreferat des BDK e.V. – Fachverband für Kunstpädagogik und dem BDK e.V. – Landesverband Sachsen-Anhalt.

5.6.2015 / 6.6.2015 Symposium: Wundersame Erkenntnismodelle
In Zusammenhang mit der Ausstellung Assoziationsraum Wunderkammer
Das Symposium fragte danach, welche realen und utopischen Modelle der Welterkenntnis im Allgemeinen und für eine Kunsthochschule im Besonderen heute produktiv zu machen wären. Könnte die Wunderkammer als Grundlage für den Entwurf einer Kunsthochschule gelten, deren experimentelle künstlerische Forschung auf Beobachtung, Materialrecherche, Form- und Projektentwicklung basiert, für eine Schule, die durch Neugierde, Zweifel, Versuch und Realisierungsprozesse bestimmt wird? Wäre sie als Denkfolie zu nutzen für eine Institution jenseits eurozentrischer Fokussierungen und Systematisierungen, die nach wie vor mit der Trennung der Disziplinen und der diese begleitenden Gewerke einher gehen?
Konzipiert von Prof. Dr. Nike Bätzner und moderiert mit Prof. Dr. Sara Burkhardt, Antje Dudek und Dietmar Kohler.
Referentinnen und Referenten waren Prof. Dr. Nike Bätzner (Halle), Prof. Dr. Sara Burkhardt (Halle), Prof. Ulrike Grossarth (Dresden), Dietmar Kohler (Halle), Sebastian Löwe (Berlin), Dr. Donna Roberts (Helsinki), Prof. Dr. Dietmar Rübel (Dresden), Prof. Dr. Ingo Uhlig (Halle), Prof. Dr. Wolfgang Ullrich (München) und Prof. Mario Urlaß (Heidelberg).

8.5.2015 Round Table Talk: BURG fragt – BURG antwortet. Gespräche mit Ehemaligen
Eine Gesprächsrunde mit ehemaligen Lehrenden der BURG, bei der die Geschichte der Hochschule anschaulich wurde. Die Gäste berichteten über Entwicklungen und Auseinandersetzungen, über Aufbrüche und Stagnationen. Sie erläuterten anhand ihrer Werdegänge und Lehrkonzepte individuelle Schwerpunktsetzungen, wobei der jeweilige Zeitbezug und weiterhin drängende Fragen deutlich wurden, wie zum Beispiel nach der Beziehung von Kunst und Design, der Relevanz von Forschung oder der Verknüpfung von Lehre und beruflicher Praxis. Im Gespräch wurden Fotos und Objekte gezeigt und Ereignisse und Begebenheiten aus 50 Jahren BURG-Geschichte geschildert.
Mit Prof. Erwin Andrae, Prof. Dr. Winfried Baumberger, Prof. Armin Graßl, Prof. Rudolf Horn, Prof. Willmut Kumpfe, Prof. Johannes Langenhagen, Prof. Frithjof Meinel, Prof. Wieland Poser, Prof. Rolf Roeder, Prof. Gerhard Schwarz.
Moderiert von Prof. Dr. Nike Bätzner, Prof. Dr. Sara Burkhardt, Lenia Hauser, Oliver Müller und Daniel Persy.

5.5.2015 Jour Fixe: Kunst – Design – Bildung
Prof. Dr. Sara Burkhardt moderierte einen Pecha-Kucha-Abend mit Vorträgen von Lehrenden, Studierenden und Gästen über Lernen und Lehren an einer Kunsthochschule. Die Vortragenden meldeten sich auf einen Aufruf hin, der folgende Fragen stellte: Was ist Bildung? Welche Verständnisse von Bildung begleiten uns in Kunst und Design? Was lernen wir? Wie lernen wir? Wie lehren wir? An einer Kunsthochschule? Heute – und in Zukunft?
Vortragende waren Prof. Dr. Sara Burkhardt, Michael Fischer, Dietmar Kohler, Christiane Küstner-Giersch, Lukas Meya, Oliver Müller, Prof. Dr. Matthias Noell, Ines Roth, Hanna Schönfelder, Prof. Andrea Zaumseil

Organisation und Konzeption des Forschungstages für Nachwuchswissenschaftler_innen „Kunstpädagogische Forschungsfelder zwischen Theorie und Praxis“ vom 12.-13.02.2015 im Mozarteum Salzburg (zusammen mit Christine Heil, Universität Duisburg-Essen)

Organisation des 4. BDK-Forschungstages für Nachwuchswissenschaftler/innen vom 18.-19.10.2012 im Hygiene-Museum Dresden. Konzeption: Christine Heil (Kunsthochschule Mainz), Marie-Luise Lange (TU Dresden), Karl-Josef Pazzini (Universität Hamburg)

Mitorganisatorin von  „U20 – Kindheit Jugend Bildsprache“ 4. Kunstsymposium des Sächsischen Bildungsinstitutes in Zusammenarbeit mit dem Institut für Kunstpädagogik Leipzig, der Kunstpädagogik an der TU Dresden und dem Landesverband Sachsen des BDK e.V., Fachverband für Kunstpädagogik. 30. März – 1. April 2012 in Leipzig. Leitung des Arbeitsfeldes „Bildsprache // präsentieren“ (mit Johannes Kirschenmann).

Veranstalterin der Fachtagung “Kunst und aktuelle Medienkultur in der Schule”  30.09.-01.10.2011 im Kunsthaus Dresden. Part06 von BuKo12. Gemeinsam mit Prof. Dr. Torsten Meyer (Universität zu Köln).

Mitglied der Initiativgruppe buko12 für einen Kongress der Kunstpädagogik 2012

2010 Einrichtung der FLURGESPRÄCHE an der TU Dresden. Im Flur des Instituts für Kunst- und Musikwissenschaft in der August-Bebel-Straße 20 werden monatlich aktuelle Projekte aus der Kunstpädagogik vorgestellt, Fragen aufgeworfen, Gäste zum Gespräch geladen und es gibt Raum für Diskussionen unter Studierenden und Gästen.

Experimentierfeld »we blog« (mit Andrea Sabisch) Workshop an der Universität Flensburg, Sommer-Semester 2007 (Veranstaltungsreihe »Kunstlehrer/innen als Experten für fächerübergreifende medienspezifische ästhetische Bildungsprozesse – Experimentierfelder in der Kunstlehreraus- und weiterbildung« )

Vorbereitungs- und Moderationsteam Plateau »Schule und Unterricht« Kunstpädagogischer Kongress Dortmund 2007 (mit Andrea Sabisch, Christine Heil und Fritz Seydel)

Organisationsteam Kunstpädagogisches Kolloquium Loccum 2006 »Kunst und Wissen« (mit Julia Schawe und Stephan Münte-Goussar)