Fotos@Jahresausstellung_14

Bildschirmfoto 2014-07-24 um 07.58.49

Beim Rundgang an der Burg sind Fotos entstanden – am Wegesrand, in den Ateliers und Werkstätten, im Rosengarten und anderswo…


Jahresausstellung 2014

plakate-a1-web3_1

In den zu Ausstellungsräumen gewandelten Ateliers, Werkstätten und Seminarräumen der Hochschule und an anderen Orten in Halle zeigen die Studierenden am Samstag, 19. Juli, und am Sonntag, 20. Juli, zwischen 10 und 18 Uhr die Arbeitsergebnisse aus den zurückliegenden zwei Semestern.

„Die Burg verbindet“
Die Burg verbindet – Menschen, Haltungen und Ideen. Kunst trifft auf Design, Tradition auf Moderne, Experiment auf System, High Tech auf Handwerk. Zur Jahresausstellung findet dieser Austausch nicht nur innerhalb der Hochschule statt: Die Burg öffnet sich der Außenwelt. Kunst begegnet Alltag, Material verknüpft sich mit Diskurs, Schreibmaschinen werden digital, Straßentauben schmücken sich mit Pfauenfedern. Die Zusammenführung von Gegensätzlichem, scheinbar nicht Zusammenpassendem, und das daraus entstehende Neue bilden den Leitgedanken unserer diesjährigen Jahresausstellung.

Eröffnung
Die Ausstellung wird am Freitag, 18. Juli, um 18.30 Uhr, im Volkspark Halle eröffnet. Im Anschluss daran findet die Verleihung des Kunstpreises der Stiftung der Saalesparkasse 2014 statt. Die Werkschau der Modeklasse zum Thema „in retro 100“ beginnt um 20 Uhr. Ab 21 Uhr wird der Abschluss des Akademischen Jahres mit Musik und Tanz gefeiert.

PROGRAMM HIER


Jahresausstellung HfbK Dresden

Jahresausstellung HfbK Dresden
16. Juli 2010 – 25. Juli 201

Die Hochschule für Bildende Künste Dresden beschließt mit einer großen Präsentation das Sommersemester 2010.
An zwei Standorten können Interessierte junge Kunst entdecken. In den Räumen unter der „Zitronenpresse“ und den angrenzenden Ateliers auf der Brühlschen Terrasse präsentieren sich Diplomanden und Studierende der Bildenden Kunst und der KunstTherapie. Auf dem weitläufigen Gelände der Pfotenhauerstraße inszenieren die Bildhauer ein neues Ausstellungs-Spektakel.

Mehrere Vernissagen eröffnen in Etappen den Ausstellungsreigen:

Beginn ist am 16. Juli 2010 um 19.00 Uhr mit der Eröffnung der Jahresausstellung auf der Pfotenhauerstaße 81/83. Die Hochschule wird an diesem Abend einen ausländischen Studierenden mit dem DAAD Preis für herausragende Studienleistungen auszeichnen .Das Akademiegebäude auf der Brühlschen Terrasse bleibt an diesem Abend noch geschlossen.

Ab Samstag, dem 17. Juli ist dann auch dort – auf der Brühlschen Terrasse – die Jahresausstellung zu besichtigen: in den offenen Ateliers sind die Arbeitsergebnisse der Studierenden der Bildenden Kunst aus dem Grund- und Hauptstudium zu sehen sowie eine Abschlußspräsentation des Studiengangs KunstTherapie in der Galerie Brühlsche Terrasse. Um 11 Uhr wird Prof. Doris Titze diese Ausstellung eröffnen.

Die Veranstaltungen gipfeln in der Eröffnung der Diplomausstellung am Donnerstag, den 22. Juli um 19.00 Uhr im Oktogon. Im Rahmen der Eröffnung wird bereits zum vierten Mal der mit 1500 Euro dotierte Förderpreis des Freundeskreises der Hochschule vergeben.

In diesem Jahr wird es wieder eine phantasievolle Schau der Kostümgestalterinnen und MaskenbildnerInnen geben: sie findet im Rahmen eines Sommerfestes am 23. Juli im Innenhof der Güntzstraße 34 statt. Das Fest beginnt um 16 Uhr, auf dem Programm stehen ausserdem eine Aufführung im Labortheater, eine Versteigerung und immer wieder Musik.

Quelle: http://www.hfbk-dresden.de