BALD: Semesteranfang!

Am 30. März starten wir ins Sommersemester – UND WAS FÜR EINES!
Neben den Lehrveranstaltungen wird es eine ganze Reihe von Austellungen, Projekten und Aktionen im Rahmen des 100. Jubiläums der BURG geben. Hierzu gehört die Ausstellung aller Professorinnen und Professoren der BURG im Volkspark, die Ausstellung „Assoziationsraum Wunderkammer“ in den Franckeschen Stiftungen und die Festwoche vom 26. bis 29. Mai an allen Standorten der Kunsthochschule, eine Woche in der keine Lehrveranstaltungen stattfinden sondern viele studentische Projekte und Feiern – und in der wir auch internationale Partner der Hochschule empfangen. Ab Mai werden über allem die Fahnen flattern, die Partner-Hochschulen aus aller Welt schicken.
Hinzu kommen Projekte, Symposien und Gesprächsabende, in die auch die kunstpädagogischen Studiengänge involviert sein werden. So ist für den 5. Mai ein Jour Fixe im Volkspark zum Thema „Kunst – Design – Bildung“ geplant, ein Gespräch mit Lehrenden, Studierenden und dem Publikum: Welche Verständnisse von Bildung begleiten uns in Kunst und Design? Was lernen wir? Wie lernen wir? Und wie lehren wir? An einer Kunsthochschule? Heute und in Zukunft?
Zwei Seminare flankieren die Ausstellung „Assoziationsraum Wunderkammer“ und Studierende entwickeln hier ein Vermittlungsprogramm zur Ausstellung in den Franckeschen Stiftungen. In meinem Seminar werden auf der Basis aktueller Theorien und kunstdidaktischer Ansätze Vermittlungskonzepte für die konkrete Arbeit vor Ort im Kontext der Ausstellung  erarbeitet. Die künstlerischen Arbeiten in der Ausstellung und die Wunderkammer selbst als Bezugsraum werden zum Ausgangspunkt für die Konzeption unterschiedlicher Vermittlungsformate und Unterrichtsmodule, die in den Workshops von Antje Dudek vor Ort erprobt, reflektiert und weiter bearbeitet werden können. Die geschieht auch unter Einbeziehung von Schulklassen, die entwickelten Module werden im Anschluss ins Vermittlungsprogramm der Ausstellung übernommen.

Mein fachdidaktisches Grundlagenseminar „Mediale Übersetzungen“ nimmt Bezug auf die vergangene Ringvorlesung „1-9 Kunstpädagogische Begriffe“ sowie auf die aktuelle Ringvorlesung „10-15 Kunstpädagogische Begriffe“. Anhand von Texten der Vortragenden und anderen Materialien aus der Vorlesungsreihe werden kunstpädagogische Begriffe näher untersucht, miteinander vernetzt und zu weiteren Positionen, Definitionen und Begrifflichkeiten in Beziehung gesetzt. Im Zuge der Erarbeitung mit dem Ziel der Publikation werden unterschiedliche Formen der Wissensvisualisierung und des kollektiven Arbeitens mit digitalen Medien erprobt. Ich freue mich zudem auf die Fortsetzung der Ringvorlesung, sie beginnt am 9.04. mit einem Vortrag von mir und setzt sich fort mit Vorträgen von Carl-Peter Buschkühle, Andreas Brenne, Frank Schulz, Marie-Luise Lange und Lars Zumbansen. Alle Vorträge sind öffentlich, Lehrer_innen, Referendar_innen, Student_innen anderer Hochschulen und weitere Gäste sind herzlich willkommen.
Einen hervorragenden Semesterstart wünsche ich allen!