Kunstpädagogische Begriffe 8: TRANSKULTUR

Plakat_Transkultur_neu

Öffentlicher Vortrag von Prof. Dr. Ansgar Schnurr (Justus-Liebig-Universität Gießen) im Rahmen der Ringvorlesung
Do 18:15-19:45 Uhr

Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Villa Neuwerk, Raum 102
Neuwerk 7
06108 Halle

Dass die derzeit populistisch demonstrierten Vorstellungen von der vorgeblichen Fremdheit der Kulturen und der Bewahrung eigener Kultur keineswegs alternativlos sind, führt der Vortrag unter dem Grundbegriff „Transkultur“ aus. Mit Blick auf aktuelle Bild- und Lebenswelten wird weniger die trennende Verschiedenheit der kulturellen Herkunft von Kindern und Jugendlichen fokussiert, sondern nachgezeichnet, wie in Alltag und Kunst aus der Vermischung heraus neue Kulturen entstehen.
Migration, Globalität und Diversität werden als Kontexte diskutiert, aus denen sich Chancen und Herausforderungen für eine transkulturelle Kunstpädagogik ergeben.

Ansgar Schnurr, Prof. Dr. | Jg. 1977 | seit 2014 Professur für Kunstpädagogik an der Universität Gießen | 2014 Vertretungsprofessor an der Alanus Hochschule Alfter | 2009-14 Akademischer Rat an der Technischen Universität Dortmund | Arbeitsschwerpunkte: Transkulturelle Kunstpädagogik, Studien zur Bildkultur in der Migrationsgesellschaft, Theorie ästhetischer Bildungsprozesse.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s