„is that true? possibilities of (non-)knowledge“

Ausstellung im Kunsthaus Dresden Städtische Galerie für Gegenwartskunst.
Zu sehen sind Arbeiten von Com&Com, Bjørn Melhus, Peter Piller, Jeanne Faust, Jonathan Monk, Michael Sailstorfer, Eran Schaerf, Jakob Kolding und Katarina Zdjelar. Kuratiert wird die Ausstellung von Petra Reichensperger, Assistenz Ulrike Jordan.
Im Eingangsbereich werden die Projekte vorgestellt, die im Rahmen des Stipendienprogramms kiss Kultur in Schule und Studium des BDK e.V. und der Siemens Stiftung zum Thema „Kunst und aktuelle Medienkultur in der Schule“ entstanden sind.
Vom 30.09.-1.10. findet eine Fachtagung im Kunsthaus und an der TU Dresden statt, bei der die kiss-Stipendiaten ihre Projekte vorstellen und Übungen in Workshops erprobt werden können.
Und schon am Sonnabend (9. Juli) diskutieren kiss-Stipendiaten im Rahmen einer Podiumsdiskussion zur Museumssommernacht im Kunsthaus Dresden mit Sara Burkhardt und Petra Reichensperger über aktuelle Kunst und Medienkultur in der Schule!
Ulrike Jordan hält die Eröffnungsrede


kiss-Stipendiaten diskutieren…

Am Donnerstag (7. Juli) wird um 19:30 die Ausstellung „Is that true – possibiolities of (non-)knowledge“ im Kunsthaus Dresden eröffnet. Am Sonnabend (9. Juli) diskutieren kiss-Stipendiaten im Rahmen einer Podiumsdiskussion zur Museumssommernacht im Kunsthaus Dresden mit Sara Burkhardt und Petra Reichensperger über aktuelle Kunst und Medienkultur in der Schule.
Beide Veranstaltungen sind öffentlich!

Donnerstag 7. Juli
19:30 Uhr Eröffnung der Ausstellung im Kunsthaus Dresden Städtische Galerie für Gegenwartskunst

Sonnabend 9. Juli
Kunsthaus Dresden Städtische Galerie für Gegenwartskunst
21 Uhr Mit Stipendiaten diskutieren


FACHTAGUNG – Jetzt anmelden!

Als Abschluss des Stipendienprogramms „kiss Kultur in Schule und Studium“ wird auf einer Fachtagung im Kunsthaus Dresden und an der TU Dresden der Frage nach dem Stellenwert von aktueller Kunst und Medienkultur im Kunstunterricht nachgegangen. Die Fachtagung dient der Präsentation und Reflexion der Prozesse und Ergebnisse des Programms durch die Beteiligten und zugleich der Fortbildung von Kunstlehrerinnen und Kunstlehrern. Die beteiligten Lehrerinnen und Lehrer sollen anschließend als Multiplikatoren wirken, indem sie die vorgestellten Konzepte in ihre Unterrichtspraxen übertragen und Kolleginnen und Kollegen infizieren.
Vom 8. Juli bis 2. Oktober findet im Zusammenhang mit der Fachtagung und “kiss” im Kunsthaus Dresden die Ausstellung “is that true? possibilities of (non-)knowledge” mit am Stipendienprogramm “kiss” beteiligten Künstlerinnen und Künstler statt.
Die Fachtagung wird in Sachsen als Lehrerfortbildung anerkannt. Der Besuch der Ausstellung ist wesentlicher Bestandteil der Fachtagung am ersten Veranstaltungstag. Ein Vortrag und vielfältige Gesprächsmöglichkeiten ergänzen das Programm und ermöglichen einen intensiven Austausch. Am zweiten Tag wird die Auseinandersetzung mit den kunstpädagogischen Prozessen der einzelnen Projekte und ihre Erprobung in Workshops von Stipendiaten ermöglicht.
Anmeldung und weitere Informationen unter http://www.buko12.de/part06/


FLURGESPRÄCHE@TRANSITRAUM

Hier die vom FLURGESPRÄCHE-TEAM ausgewählten Konzeptideen und der Ablauf der nächsten Woche.

and the transit goes to…